Unsere Chronik
Die Blaskapelle Virnsberg e.V. wurde am 15. Oktober 1966 auf Anregung des damaligen Pfarrers, Jürgen Heymann als Jugendblaskapelle Virnsberg gegründet. Die Leitung der Jugendblaskapelle Virnsberg übernahm der in Virnsberg tätige Lehrer, Bernhard Kaps.

Die erste repräsentative Vorstandschaft wurde am 24. Februar 1967, mit Martin Rupp als 1. Vorsitzender und Franz Schmidt als Kassier und Schriftführer, gewählt. Am 01. September 1967 wurde der bisherige Dirigent Bernhard Kaps versetzt und Valentin Hofmann aus Unteraltenbernheim übernahm dessen Amt.
Das Aufgabenfeld der Jugendblaskapelle Virnsberg beschränkte sich zunächst auf kirchliche Anlässe. Als Helmuth Röthel aus Wippenau am 21. Januar 1969 die Leitung übernahm und das Repertoire erweiterte, konnte dann auch bei Festzügen, Hochzeiten und zu anderen Anlässen gespielt werden.

Die Jugendblaskapelle Virnsberg trat im April 1974 dem Nordbayerischen Musikbund e.V. bei.

Im Jahr 1979 konnte der langjährige Dirigent Helmuth Röthel den seinerzeit jungen Musikstudenten Ernst Berendes aus Flachslanden als Dirigenten gewinnen. Ernst Berendes führt seitdem die Kapelle kontinuierlich zu einem gereiften Klangkörper.

Im Jahre 1984 wurde die Vorstandschaft neu gewählt. Gewählt wurden Alois Rupp zum 1. Vorsitzenden, Erich Lang zum 2. Vorsitzenden, Herbert Naus zum Kassenwart, Hans Reeg zum Instrumentenwart, Gerhard Rupp wurde in seinem Amt als Schriftführer bestätigt.
Im Juni 1984 nahm die Jugendblaskapelle Virnsberg zum erstenmal an einem Bundesmusikfest mit Wertungsspielen in Geslau teil und erreichte in der Mittelstufe einen 1. Rang mit Auszeichnung.
Im gleichen Jahr wurde die Jugendblaskapelle umbenannt in Blaskapelle Virnsberg e.V..

1985 war die Blaskapelle an der Aufnahme einer Landkreisschallplatte mitbeteiligt.
Im selben Jahr wurde Kontakt zu einer Tanzgruppe aus Frankreich aufgenommen und im Juli 1985 wurde mit dem Bus eine Fahrt nach Sauviat sur Vige zu den Majorettes durchgeführt.

Beim Wertungsspielen 1986 in Neuendettelsau konnte die Blaskapelle Virnsberg e.V. in der Oberstufe einen 1. Rang mit Belobigung erreichen. Seit 1987 werden im zweijährigen Rhythmus Adventskonzerte veranstaltet und der Reinerlös für einen gemeinnützigen Zweck gespendet. Bei insgesamt 7 Auftritten konnten bisher 17.666,98 Euro an Spenden weitergegeben werden.

Vom 19. bis 22. Juli 1991 feierte die Blaskapelle Virnsberg e.V., zusammen mit dem Schützenverein Virnsberg e.V. der auf sein 120-jähriges Bestehen zurückblicken konnte, das 25-jährige Gründungsfest.

Im Jahr 1992 wurde bei Wertungsspielen in Feuchtwangen und Bamberg, beide Male in der Mittelstufe ein 1. Rang erzielt.
Im August 1996 Besuch und Auftritt in Sauviat sur Vige in Frankreich bei der 30-Jahr-Feier der Tanzgruppe, mit der seit 1985 enge Freundschaft besteht.
Im Dezember 1996 wurde im Rahmen der Weihnachtsfeier den Ehrenmitgliedern Martin Rupp und Franz Schmidt die Vereinsnadel der Blaskapelle überreicht. Mit der silbernen Vereinsnadel sowie einer Urkunde wurde den aktiven Mitgliedern, Albert Guggenberger, Anton Guggenberger, Josef Hofmann, Franz Hoffmann, Herbert Naus, Hans Reeg, Ludwig Röthel, Alois Rupp, Hans Rupp und Gerhard Rupp für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und das Engagement gedankt.

Am 19. Dezember 1997 wurde in Anerkennung ihrer Verdienste für 25-jährige Musiktätigkeit mit der silbernen Vereinsnadel und einer Urkunde, den aktiven Mitgliedern Günther Sporer, Richard Sporer, Karlheinz Dorsch, Hans Fischer, Erich Lang, Otmar Guggenberger und Claudia Guggenberger gedankt.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier am 18. Dezember 2004 wurde Ernst Berendes für seine 25-jährige Tätigkeit als Dirigent der Blaskapelle Virnsberg e.V. mit der goldenen Ehrennadel des Nordbayerischen Musikundes ausgezeichnet.

Am 27. April 1974 wurde der 1. Zünftige Rangaumusikabend in Unternbibert veranstaltet. Bei diesem Rangaumusikabend, wirken die Musikfreunde Unternbibert, der 1. Europa-Musikzug Markt Dietenhofen und die Blaskapelle Virnsberg mit. Seitdem wird jedes Jahr, abwechselnd in einer der drei Gemeinden ein gemeinsamer Rangaumusikabend veranstaltet und so konnte am 27. Juli 2013 der 40. Rangaumusikabend in Unternbibert veranstaltet werden.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Datenschutzverordnung