Erste digitale Vorstandschaftssitzung der Vereinsgeschichte - Blaskapelle Virnsberg
Erste digitale Vorstandschaftssitzung der Vereinsgeschichte
VIRNSBERG (12.05.2020) -

Die Abstimmung zur Terminfindung verlief dabei so einfach, wie noch nie – klar, hat ja derzeit niemand großartig Termine zu beachten. Etwas früher als die mittwöchlichen Proben starteten wir deshalb am 29.04. die Online-Sitzung um kurz nach halb 8.

Was die Corona-Pandemie für die Blaskapelle Virnsberg bedeutet

Inhaltlich ging es natürlich zum einen um Corona und was das für uns als Musikverein bedeutet. Nach derzeitigem Stand wird es wohl keine blühende Sommerhauptsaison geben, zumal bereits einige Auftritte von den Veranstaltern abgesagt wurden. Auch die gemeinsamen Proben werden wohl auf lange Zeit noch nicht möglich sein. Der NBMB informiert dazu sehr gut und gibt regelmäßig die neusten Auflagen/Lockerungen und deren Bedeutung bekannt. Es gilt zusammengefasst, die weiteren Entwicklungen abzuwarten, bis dahin die geltenden Bestimmungen einzuhalten und zuversichtlich zu bleiben.

Erfreulicherweise wurde teilweise der Musikunterricht für den Nachwuchs online wiederaufgenommen. Das funktioniert zwar eigentlich ganz gut, aber klar ist auch, dass das keinen Frontalunterricht auf Dauer ersetzt. Dennoch: Dranbleiben lautet hier die Devise und dürfte für die Jungs und Mädels angesichts der beschränkten anderweitigen Freizeitbeschäftigungen doch auch ein schöner Lichtblick sein.

Sonntagsspiel und Challenges

Online läuft derzeit nahezu alles, so auch der Kontakt der Blaskapelle untereinander. Erfreulicherweise wurde festgestellt, dass sich viele der Virnsberger Musikanten am wöchentlichen Sonntagsspiel in und auch außerhalb Virnsbergs beteiligen. Immer um 18 Uhr stimmen die Musiker bei sich zuhause seit Wochen vorher abgesprochene Stücke an. Zwar dann oft etwas zeitversetzt, aber für die Ortschaft dürfte es dennoch ein schönes Zeichen sein: Wir spielen weiter, wir bleiben dran. Zumal Musik besonders in diesen Zeiten gut fürs Gemüt ist. Auch für die Spieler selbst. Immerhin geht dann der Ansatz und die Fingerfertigkeit nicht ganz flöten und man hat einen Termin, zu dem man sein Instrument zumindest einmal pro Woche herausholt. Zusätzlich bringen die Challenges, die wir uns in der Vorstandschaft bis dato überlegt haben, viele kreative Fotos und Videobeiträge hervor. In der vereinsinternen Whatsapp-Gruppe aber auch auf Facebook, der Homepage und neuerdings Instagram sind einige der Ergebnisse zu sehen und bringen damit hoffentlich auch anderen viel Freude.

Blaskapelle jetzt auf Instagram!

Apropos Instagram: Dort kann man die Blaskapelle nun finden. Der Beschluss zur Onlinepräsenz wurde durch die Vorstandschaft einstimmig gefasst, die Pflege des Profils läuft bereits und lässt sich sehen! Einfach mal vorbeischauen und uns gleich abonnieren: blaskapellevirnsberg

Neue Vorstandschaft, neue Posten, neue und alte Aufgaben

Abgesehen von diesen Themen haben wir uns natürlich in der neu formierten Vorstandschaft sondiert. Das heißt, die Funktionen aller und vor allem der neu hinzugekommenen Posten durchgesprochen und die ersten Aufgaben verteilt.

Die rund eineinhalbstündige Sitzung lief trotz der Widrigkeiten erstaunlich geordnet und ausgesprochen effektiv ab, zudem ohne nennenswerte technische Ausfälle. Natürlich fehlte das sonst obligatorische Vesper im Nachgang und die teilweise bei so einer Sitzung entstehenden spaßigen oder zuweilen hitzigen Einzelgespräche ?. Das gilt es natürlich in Nach-Corona-Zeiten nachzuholen :)


Weitere aktuelle Artikel