Früh übt sich - WIM-Projekt findet guten Anklang in der Grundschule Flachslanden - Blaskapelle Virnsberg
Früh übt sich - WIM-Projekt findet guten Anklang in der Grundschule Flachslanden
VIRNSBERG (12.09.2014) -

Wie in der Juni-Ausgabe des Flachsländer Gemeindeblatts zu lesen ist, erweist sich das Projekt "Wir musizieren" als voller Erfolg in der Grundschule Flachslanden. Einmal pro Woche gestaltet der Dirigent und Musikpädagoge Andreas Doßler zusammen mit den Klassenlehrern der 1. und 2. Klasse den Musikunterricht.

Die instrumentale Grundausbildung stößt dabei auf viel Begeisterung bei Schülern, Lehrern und auch der Schulleitung. Auch wir als Blaskapelle freuen uns natürlich über diesen Erfolg. Nachwuchs ist in unserem Verein immer gerne gesehen. Kinder sind heutzutage zunehmend durch die Schule gebunden und haben in ihrer Freizeit meist mehr als ein Hobby. Oftmals stellt sich dann die Frage, ob da überhaupt Zeit ist, um ein Instrument zu erlernen? Dies ist uns bewusst und deshalb möchten wir Kinder und Eltern dabei unterstützen, wenn es um die Organisation des Musikunterrichts geht. Schließlich sollte das Erlernen und Spielen eines Instruments nicht in Stress ausarten, sondern Spaß machen und ein entspannender Ausgleich zur Schule sein.

Zusammen mit der Schützenkapelle Flachslanden, dem Trachtenverein Sondernohe und dem Posaunenchor Flachslanden wird die Ausbildung der folgenden Instrumente angeboten:



• Flügelhorn
• Klarinette
• Posaune
• Querflöte
• Schlagzeug
• Tenorhorn
• Trompete
• Tuba
• Waldhorn




Bei Interesse kann gerne direkt unser 2. Vorstand und WIM-Betreuer Ludwig kontaktiert werden:

Ludwig Röthel
Wippenau 1
Tel.: 09829/1820
ludwig.roethel@gmx.de

Ganz unverbindlich können die Instrumente natürlich auch erst einmal ausprobiert werden, um heraus zu finden, ob zum Beispiel die Posaune oder doch eher das Tenorhorn zu einem passt . Für Fragen zu den Instrumenten, der Organisation oder unserer Kapelle findet sich bei einem Termin sicherlich genügend Gelegenheit. Wir freuen uns auf Interessierte und jede/n begeisterte/n Nachwuchsmusiker/in! 
Weitere aktuelle Artikel